Skip to main content

Filer.net Premium Multihoster Test

(4.5 / 5 bei 126 Stimmen)
Typ
Preisab 4.16$ pro Monat
Download-Speed (Free)190 Kb/s
Multihoster UnterstützungLinksnappy, Premiumize.me
Kreditkarte
PayPal
Paysafecard
Bitcoin
Sofortüberweisung
Amazon Pay
Skrill
Webmoney

Beschreibung

Wir schauen uns heute den Cloudservice und Filehoster Filer.net an. Der Anbieter existiert bereits seit 2006 und hat seinen Service stetig verbessert. Er ist einer der wenigen Anbieter, die noch einen kostenlosen Account mit bis zu 300 KB/s Download-Geschwindigkeit anbieten.

Die Premium Account Vorteile:

  • Schnelle Download-Geschwindigkeit
  • Unterstützung vom Download-Manager (Jdownloader)
  • Parallele Downloads
  • Anonyme Downloads
  • Keine Wartezeit und Werbung

Download Test

Wir schauen uns Filer.net genau an und testen den Download Speed mit dem kostenlosen Account und mehreren Multihostern. Wir haben dazu eine 300 MB große Test-Datei bei Filer hochgeladen und benutzen den Chrome Browser ohne VPN oder sonstigen Erweiterungen.

  • Lohnt sich der Premium Account?
  • Kann man mit dem kostenlosen Account arbeiten?
  • Welche Multihoster unterstützen Filer.net?
  • Wie schnell ist die Download-Geschwindigkeit?

Kostenloser Account

Bevor man den Download mit einem kostenlosen Account starten kann, muss man erst eine Wartezeit von 60 Sekunden überbrücken. Nach der Wartezeit muss man noch ein Captcha lösen und schon kann auf den Download starten.

Der kostenlose Account bei Filer.net hält nicht ganz was er verspricht. Die Geschwindigkeit des Downloads schwankt zwischen 180 und 192 Kilobyte pro Sekunde. Der Wert ist im Vergleich mit anderen Filehostern hoch und kann sich durchaus sehen lassen. Für 300 MB würden wir ungefähr 26 Minuten brauchen. Ein Hörspiel oder ein E-Paper könnten wir so bequem herunterladen.

filer kostenloser account

Premiumize.me Multihoster Test

Mit dem Multihoster Premiumize.me haben wir sehr gute Ergebnisse erzielt. Wir konnten mit maximaler Geschwindigkeit von Filer.net herunterladen und haben unsere 50 Mbit Internetleitung voll ausgelastet. Wir hatten eine durchschnittliche Geschwindigkeit von ca. 7 MB pro Sekunde. Mit dem Multihoster haben wir bereits bei anderen One-Click-Hostern sehr gute Erfahrungen gemacht und können ihn mit gutem Gewissen empfehlen.

filer net test mbit Leitung

Linkifier Multihoster

Mit Linkifier hatten wir ebenfalls keine Probleme und haben gute Erfahrungen gemacht. Der Download hat sofort gestartet und unsere vorübergehende 16 Mbit Leitung voll ausgelastet. Wir haben mit ca. 2 MB pro Sekunde die Datei von Filer.net heruntergeladen und somit unsere maximale Geschwindigkeit erreicht. Den Multihoster Linkifier können wir ebenfalls empfehlen.

filer net linkifier test

Linksnappy Premium Test

Den Multihoster Linksnappy loben wir in der Regel für seinen guten Service, die Erreichbarkeit und die Download-Geschwindigkeit. Leider konnten wir heute den Filehoster Filer.net mit Linksnappy nicht erreichen, obwohl der Hoster eigentlich unterstützt wird. Wir werden in den nächsten Tagen nochmal versuchen Dateien von Filer.net zu erreichen und ein Update zu dem Test machen.

Update 5.3.2020:

Wir haben am gleichen tag nochmal versucht die Datei von Filer.net mit Linksnappy herunterzuladen. Diesmal hat es ohne Probleme geklappt. Wir haben wieder unsere Telekom-Leitung aus der Steinzeit mit 16 Mbit genommen und erreichten knapp 1.000 Kilobyte pro Sekunde. Außerdem haben wir den Download-Manager benutzt, der von Linksnappy empfohlen wird.

filer.net linksnappy probleme

Update 15.07.2020:

Wir haben heute Filer.net noch einmal mit dem Multihoster Linksnappy getestet und konnten mit voller Geschwindigkeit unserer Internetleitung herunterladen. Für den Test haben wir den JDownloader 2 und den Premium Account des Multihosters Linksnappy verwendet. Wir erreichten eine durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit von 7 MB pro Sekunde, das ist auch das Maximum unserer Leitung.

 

Kosten Premium Account

Die Kosten für einen Premium Account sind im Vergleich zu anderen One-Click-Hostern sehr günstig und fangen bei 4,16$ pro Monat an, wenn man sich direkt einen Account für ein Jahr kauft. Für jeden Nutzer ist eine passende Laufzeit dabei. Diese fangen bei 2 Tagen an und gehen hoch bis zu einem Jahr. Die Kosten werden dabei pro Monat natürlich immer günstiger. Filer.net möchte natürlich, dass man sich möglichst lange an den Service bindet.

kosten filer.net premium Account

Support

Filer.net bietet seinen Nutzern eine FAQ-Seite auf Deutsch und Englisch. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit direkt eine E-Mail an den Support zu schreiben. Einen Twitter-Account oder eine Facebook-Seite haben wir nicht gefunden.

 

Geschichte

  • Die Domain Filer.net wurde bereits 1998 registriert.
  • 2003 wurde die Domain zum Verkauf angeboten.
  • 2005 war die Suchmaschine Seeq unter der Adresse zu finden.
  • 2006 war dann zum ersten Mal der Filehoster zu sehen. Die maximale Dateien Größe lag damals noch bei 100 MB.
  • Die maximale Geschwindigkeit lag 2006 noch bei 600 Kilobyte pro Sekunde.
  • Seit 2012 existiert der One-Click-Hoster im Design wie wir ihn heute kennen.

Fazit

Filer.net hat ein erstklassiges Angebot und ist ein solider Filehoster. Wer nur kleinere Dateien herunterladen möchte, dem empfehlen wir einen kostenlosen Account zu nutzen. Dieser schafft knapp 200 Kilobyte pro Sekunde und kleinere Dateien wie Hörbücher oder E-Paper lassen sich relativ schnell herunterladen.

Wer öfter auf den One-Click-Hoster Filer zugreift und vielleicht noch andere Anbieter regelmäßig nutzt, der sollte sich am besten einen Account bei einem Multihoster kaufen. Man erspart sich Wartezeit, Werbung und kann große Dateien wie Filme oder Spiele schnell herunterladen. Wir können den Anbieter Premiumize.me empfehlen. Dieser ist günstig, schnell und bietet guten Service.

Wer häufig große Datenmengen bei Filer.net hoch- oder runterlädt, der sollte sich am besten einen Premium Account bei dem Filehoster kaufen. So erhält man die beste Unterstützung und kann den besten Service genießen. So sind auch riesige Datenmengen wie zum Beispiel Filme in HD oder neue Computerspiele kein Problem mehr.


Erfahrungsberichte

Kommentare

Bernd Schreiber 25. April 2020 um 01:23

Keine Möglichkeit den Monatsbeitrag zu zahlen, wenn man nur eine einfache EC Karte hat. Keine Sofortüberweisung kein Lastschriftverfahren keine Überweisung. Es gibt Leute die mögen kein Paypal und haben die anderen Zahlungsmöglichkeiten nicht und wollen sie auch nicht. Hiermit beprellen Sie Interessenten


Brett 29. April 2020 um 05:25

Dann zahl mit einer Paysafe Card, die man fast überall kaufen kann (Verkaufsstelle in der Nähe können übers Internet gesucht werden).
Paysafe Card Codes bis 50 Euro pro Card können ohne Paysafe Account benutz werden.


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *