Skip to main content

Mediafire Filehoster Test 2022

(4.5 / 5 bei 12 Stimmen)
Typ
Preisab 3.75$ pro Monat
Traffic Limit1000 GB
Download-Speed (Free)4 MB pro Sekunde
Multihoster UnterstützungLinsknappy
Kreditkarte
PayPal
Paysafecard
Bitcoin
Sofortüberweisung
Amazon Pay
Skrill
Webmoney

Beschreibung

Bei Mediafire.com handelt es sich um einen Sharehoster, welcher im Jahr 2006 auf dem Markt erschien. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Harris County im US-Bundesstaat Texas. Der Sharehoster verfügt über eine Client-Version für Microsoft Windows, für MacOS, ebenso für Linux, Android, aber auch für IOS, Blackberry und für die Web-App. Wenn du diesen Dienst nutzt, kannst du dich für die Basis-Version entscheiden oder für die kostenpflichtige Variante. Nur im Rahmen des Premium-Account kannst du mit anderen Nutzern Dateien austauschen.

Funktionen und Besonderheiten

Mediafire.com verfügt über einige Funktionen, die dir gefallen werden. Schon im Basis-Account hast du 10 GB Speicherplatz zur Verfügung. Du kannst über deinen Account dass du die Downloads öffentlich oder privat veröffentlichen kannst. Wenn du dich für die kostenpflichtigen Accounts entscheidest, hast du die Auswahl zwischen den Versionen „Professional“ und „Business“. Diese beiden Accounts bieten mehr Speicherplatz als die Basis-Version und auch eine persistente Datenspeicherung. In der kostenpflichtigen Version ist es möglich, dass du die Daten verschlüsseln kannst. Dies bezieht sich auf ganze Archive. Auf Werbung und auch Download-Captchas wird ebenfalls verzichtet in den kostenpflichtigen Accounts.

Download

Bei der Professional-Version und der Business-Version gibt es die Möglichkeit die Downloads öffentlich und privat zu veröffentlichen. Mit Mediafire.com ist es möglich, dass du deine Links online teilen und organisieren kannst. In der kostenlosen Basis-Version von diesem Sharehoster enthalten die Links Werbung. In den kostenpflichtigen Versionen kannst du werbefreie Links teilen und gleichzeitig hast du einen Passwortschutz und sichere One-Time-Links. In der Business-Version gibt es zudem eine komplett individuierte Oberfläche mit Security Log und einer Mitarbeiterverwaltung für bis zu 100 Nutzern. Dieser Account ist daher ideal für Unternehmen geeignet, eben nicht nur was die Möglichkeit von werbefreien Downloads angeht.

Upload

Um einen Upload bei Mediafire.com zu starten ist eine Registrierung nötig – auch in der Basis-Version. In der Basis-Version von diesem Sharehoster bietet Mediafire.com mit der Registrierung 10 GB kostenlos. Wenn du im Rahmen des kostenlosen Accounts den Sharehoster anderen empfiehlst und diese sich ebenfalls registrieren, kann du den Cloud-Speicherplatz auf bis zu 50 GB aufstocken. Du kannst dich hier zwischen der Professional-Version und der Business-Version entscheiden. Wie du vielleicht schon ahnst, die Business-Version bietet den meisten Speicherplatz. Doch auch der Speicherplatz bei der Professional-Version ist nicht zu verachten. Doch egal welcher Speicherplatz dir zur Verfügung steht – auf die Plattform kannst du in deinen Account nur ein Limit von 200 MB Professional File hochladen. Dabei können einzelne Uploads bis zu 20 GB groß sein. Wenn du mit diesen Beschränkungen nicht zurechtkommst, sprich dir der Speicherplatz in der Cloud nicht ausreicht, dann kannst du auf eine kostenpflichtige Version upgraden.

Vorteile Premium-Accounts gegenüber Basis-Account

Du hast viele Vorteile, wenn du einen der beiden Premium-Accounts wählst im Vergleich zum Basis-Account. So kannst du zum Beispiel beim Professional- und beim Business-Account mit anderen Nutzern Dateien online austauschen (was zwar auch in der Basis-Version möglich ist), wobei in den beiden kostenpflichtigen Accounts die Dateien auch gesichert werden können. Möglich ist dies mithilfe einer Weboberfläche oder der zu installierenden Desktop-Software. Ein Vorteil der Premium-Accounts verzichten zudem auf Werbung und Download-Captchas, was ein Hemmnis bei der Basis-Version ist. Als Premium-Kunde bei Mediafire.com wirst du auch beim Kundenservice zuvorkommend behandelt. Das Support-Team ist jeden Tag 12 Stunden per Email erreichbar. Der persönliche Support findet dabei in englischer Sprache statt. Bei den Anfragen werden die zahlenden Kunden dabei priorisiert behandelt. Als Premium-Kunde hast du auch Zugriff auf die umfangreiche Knowledge-Base.

Kosten der beiden Premium-Accounts

Mediafire.com ist in der Basis-Version mit 10 GB kostenlos. Die Professional-Variante enthält einen Speicherplatz von 1 TB und hat einen Preis von 4 US-Dollar im Monat. Ausgelegt ist diese Version auf einen einzelnen User. In der Business-Version hat der Sharehoster Platz für 100 Nutzer gleichzeitig und hat Größen zwischen 3 TB und stattlichen 100 TB. Die Grund-Version des Business-Account kostet im Monat 40 US-Dollar und in der Premium-Version 2.700 US-Dollar im Monat. Bei den Premium-Accounts kannst du zwischen einer monatlichen und einer jährlichen Zahlweise bzw. Laufzeit wählen.

Sicherheit und Privatsphäre

Die Sicherheit kann bei diesem Sharehoster als Makel angesehen werden. Denn die Schwachstelle von Mediafire liegt im Aspekt der Sicherheit. Es gibt jedoch einen Punkt, der als Sicherheit angesehen werden kann, und zwar die One-Time-Links. Hier handelt es sich um File-Sharing-Links, die zum sicheren Teilen von sensiblen Daten nur ein einziges Mal funktionieren. Um die Privatsphäre zu wahren ist es daher sicher, dass du deine Daten vor dem Hochladen in die Cloud sicherst, indem du sie manuell verschlüsselst. Wissen solltest du dabei aber, dass nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes aus Juni 2020 das Privacy-Shield-Abkommen zwischen den USA und der EU für ungültig erklärt wurde. Das bedeutet, dass die Nutzung von Mediafire.com und der Datenaustausch auf diesem Portal auf recht unsicheren Beinen steht. Das heißt, der Datentransfer über Mediafire widerspricht aktuell den europäischen Datenschutzgesetzen. Somit kann dir bei der Nutzung von diesem Dienst eine Abmahnung oder ein Bußgeld drohen. In den USA setzen allerdings 80 Prozent der Unternehmen auf die Mediafire-Lösung was die Nutzung einer Cloud angeht.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *