Skip to main content

Anonfiles.com Filehoster Test 2022

Typ
Preisab 0.00$ pro Monat
Kreditkarte
PayPal
Paysafecard
Bitcoin
Sofortüberweisung
Amazon Pay
Skrill
Webmoney

Beschreibung

Es gibt mittlerweile einige Filehosting-Plattformen wie Uploaded, Turbobit oder DDownload.com zum Herunter- und Hochladen von Bildern und Dateien. Dabei gibt es einige Hoster, welche noch relativ unbekannt auf dem Markt sind. Das liegt daran, dass sie im Gemenge größerer, namhafter Anbieter schlichtweg untergehen.

Der Filehoster anonfile.com gehört dazu. In diesem Artikel wird diese Plattform vorgestellt, die Vor- und Nachteile ihrer Nutzung und die Sicherheit beleuchtet und auf häufige Fragen eingegangen.

Was ist anonfiles.com?

Anonfiles.com ist eine Plattform zum Hochladen von Dateien und Bildern. Dabei benötigst du keine Anmeldedaten und musst nicht einmal ein Konto anlegen, um anonfiles.com zu nützen.
Die Besonderheit dieses Anbieters liegt darin, dass das Hochladen der Bilder und Dateien absolut anonym geschieht. Dabei wird die IP-Adresse, welche dir zugeteilt ist, für andere verborgen und kann somit von anderen Nutzern der Plattform nicht zurückverfolgt werden.

Welche Vorteile hat anonfiles.com noch zu bieten?

Anonfiles.com steht in 14 Sprachen zur Verfügung und kann sogar als App auf deinem Android-Smartphone bedient werden. Auf diese Weise kannst du auch unterwegs deine Bilder und Dateien mit anderen teilen.

Wie groß dürfen die Dateien sein? Gibt es Einschränkungen?

Für das Hoch- und Herunterladen der Dateien auf anonfiles.com gibt es keine Begrenzung bei der Datenübertragung. Jedoch wurden einige Einschränkungen mit eingebaut, um vor Missbrauch zu schützen.

Die maximale Dateigröße bei dem Filehoster pro Datei beträgt 20 GB.
Zudem kannst du bis zu 500 Bilder oder 50 GB Dateien pro Stunde hochladen. Auf einen Tag berechnet sind das bis zu 5000 Bilder, beziehungsweise 100 GB an Dateien.
Für den Download gibt es keine Beschränkungen.
Wichtig zu wissen: Es können nur Dateien mit den Endungen jpg, jpeg, gif, png, pdf, css, txt, avi, mpeg, mpg, mp3, doc, docx, odt, apk, rmvb, zip, rar, mkv, xls, odf und py hochgeladen werden.
Nach § 3 der Terms und Conditions ist das Hochladen und Teilen von illegalen Inhalten verboten.

Anonfiles.com Download

Wie bedienst du anonfiles.com?

Diese Plattform ist sehr benutzerfreundlich und denkbar einfach in ihrer Bedienung.
Gehe zuerst auf die Homepage von anonfiles.com und klicke dann auf die Schaltfläche „HOCHLADEN“. Wähle nun per Doppelklick das Bild oder die Datei aus. Sobald das Hochladen erfolgreich war, erhältst du einen Link.
Gebe jetzt diesen Link in das URL-Feld eines beliebigen Browsers, klicke danach auf die Schaltfläche „DOWNLOAD“ und teile auf diese Weise deine Inhalte mit Freunden und Bekannten.

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Im Hinblick auf die Nutzung und Sicherheit von dem Filehoster Anonfiles.com ergeben sich einige Fragen. Hier werden alle wichtigsten beantwortet.

1. Ist anonfiles.com sicher?

Ja, anonfiles.com verbirgt deine IP-Adresse und gilt trotz einiger negativer Kommentare von Usern als größtenteils sicher.

2. Ist anonfiles.com ein Virus?

Nein. Manchmal kommt es vor, dass Leute die Plattform dazu ausnutzen, um Viren als Dateien auf die Plattform hochzuladen, was in einigen negativen Bemerkungen von seriösen Nutzern mündet.

3. Soll ich anonfiles.com zum Herunterladen verwenden?

Ja, wenn du sicher bist, dass die Quelle, aus welcher der Link zum Downloaden stammt, vertrauenswürdig ist. Klicke auf keine zufälligen Links – es könnte sich dabei um Viren, Trojaner oder illegale Bilder und Dateien handeln.

4. Wie lange bleiben meine Inhalte online?

Solange, wie nur möglich, es sei denn deine Inhalte verstoßen in irgendeiner Art und Weise gegen die Nutzungsbedienungen von anonfiles.com. Solltest du verdächtig wirkenden Inhalt bemerken, melde das bitte dem Support.

Sicherheit und Anonymität

Trotz der Vorteile, welche auf der Hand liegen, wie kostenlose Nutzung ohne Anmeldung und Anlegen eines Kontos, Verbergen der IP-Adresse und Anonymität gibt es einen Nachteil, welcher eben den letzten Punkt betrifft: Da anonfiles.com den Nutzer nicht dazu auffordert, ein Konto anzulegen, kann die Anonymität leicht ausgenutzt werde. Es gibt keine Möglichkeit den Ursprung der, unter Umständen schädlichen Dateien nachzuverfolgen. Auf diese Weise besteht die Gefahr, dass illegale Bilder und Dateien auf die Plattform hochgeladen und damit Viren und Trojaner eingeschleust werden können. Für denjenigen, der die schädlichen Daten verbreitet, bleibt diese Aktion jedoch ohne Konsequenzen.

Fazit

Datenschutz und Privatsphäre werden beim Filehoster anonfiles.com großgeschrieben. Dieser Fakt macht den Anbieter besonders benutzerfreundlich. Wenn du besonderen Wert auf Anonymität im Netz legst, ist anonfiles.com deshalb die perfekte Plattform, um deine Bilder und Dateien über das Internet mit anderen zu teilen. Die Anonfiles-App ist zudem ein weiterer Pluspunkt, welcher es dir ermöglicht, auch unterwegs deine Inhalte zu versenden.

Doch in einem Punkt muss man als Nutzer aufpassen.
Für unseriöse Nutzer bietet das Netz nicht selten einen idealen Ort, um schädliche Inhalte aller Art zu verbreiten. Deshalb ist es besonders wichtig darauf zu achten, nur auf Links zu klicken, welche vertrauenswürdig sind, weil ansonsten die Gefahr bestehen könnte, sich unbeabsichtigt Viren und Trojaner auf den PC zu laden.

Dennoch sollte dieser Fakt niemanden davon abhalten, anonfiles.com auszuprobieren. Die Vorteile, welche die Plattform ihren Benutzern bietet, überwiegen bei Weitem und machen diese im hohem Maße kundenorientiert und nutzerfreundlich.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *